In einem Bad zu Gast


in fünf Bädern willkommen

Mitten im Naturpark Bayerische Rhön, umgeben von Spessart, Thüringer Wald, den Hassbergen und dem fränkischen Weinland, ist das Bäderland Bayerische Rhön zuhause. Gemeinsam mit Bad Neustadt a. d. Saale bilden die vier Kurorte Bad Bocklet, Bad Brückenau, Bad Kissingen und Bad Königshofen das Bäderland Bayerische Rhön – die gesunde Urlaubsregion mitten in Deutschland. 

Die fünf Bäder im Bäderland bieten Ihnen, obwohl so nahe beieinander gelegen, eine Fülle an gesundheitlichen Einrichtungen. Insgesamt 19 Heilquellen, vier Thermenlandschaften, über 40 Fachkliniken und Sanatorien und viele Hotels, Pensionen, Ferienwohnungen und andere Unterkünfte haben sich auf Ihr Wohlbefinden spezialisiert. Ein abwechslungsreicher Veranstaltungskalender bietet Ihnen das passende Rahmenprogramm für Konzerte, Theater- und Sportveranstaltungen, Ausstellungen, Festen und besonderen Aktionen.

Ihr Weg in und durch das Bäderland

Der kostenlose Bäderland-Shuttlebus fährt Ostern bis Ende Oktober jeden Samstag von Frankfurt über Fulda ins Bäderland.
Die Rückreise erfolgt Samstag.

Zwischen dem 01. Mai und 31. Oktober verbindet er die fünf Bäder Bad Bocklet, Bad Brückenau, Bad Kissingen, Bad Königshofen und Bad Neustadt auf einer Strecke von rund 80km. An 20 Haltestellen können die Busgäste aus- und natürlich wieder einsteigen und so das Bäderland Bayerische Rhön kennen lernen. Der Bäderlandbus bietet Anschlüsse an den Freizeitverkehr sowie an den regionalen Schienenverkehr.

Das Fahrplanheft für die Saison ist ab Mitte April verfügbar.

www.baederland-bayerische-rhoen.de Download Broschüre

Die Mitglieder


des Bäderlandes Bayerische Rhön

Bad Bocklet

Gesundheit aus der Kraft der Natur

Das bayerische Staatsbad Bad Bocklet ist das kleinste der fünf Bäder im Bäderland. Auf der Suche nach Ruhe, Besinnlichkeit und einer familiären Atmosphäre sind Sie hier genau richtig. Die stark eisenhaltige Balthasar-Neumann-Quelle stärkt nicht nur das Immunsystem sowie den körpereigenen Mineralstoffhaushalt, sondern ist auch ein bewährtes Heilmittel bei Herz-, Kreislauf- und rheumatischen Erkrankungen.

Weitere Informationen unter: www.badbocklet.de

Bad Brückenau

Entspannung in königlichem Ambiente

Das bayerische Staatsbad Bad Brückenau ist etwas außerhalb der Stadt gelegen. Der Bayernkönig Ludwig I kam gerne zur Kur hierher, unter seiner Herrschaft wurden das Kurbad und ein Teil seiner historischen Gebäude erbaut. Bad Brückenau besitzt insgesamt sieben Quellen, die Wernarzer Quelle ist berühmt für ihre Nierenheilwirkung.

Weitere Informationen unter: www.badbrueckenau.de

Bad Kissingen

Idyllischer und hochmoderner Gesundheitsstandort

Der bekannteste Kurort Deutschlands kann auf eine lange und belebte Kurhistorie zurückblicken. Die sieben Heilquellen der Stadt wirken als Trinkkur, Badekur oder Aerosol. Die Quellen sind bekannt für ihre heilende Wirkung bei Verdauungsstörungen, chronischen Entzündungen des Magen-Darm-Trakts und zur Reaktivierung der Stoffwechsel-Funktionen. Die KissSalis Therme ist auch bei nicht-Kurgästen sehr beliebt. Großzügige Parkanlagen, historische Prachtbauten und ein hochwertiges Kulturprogramm lassen alle Herzen höher schlagen.

Weitere Informationen unter: www.badkissingen.de

Bad Königshofen

Geheimtipp für Reisemobilfreunde

Inmitten einer reizvollen Landschaft liegt die ehemalige Festungsstadt Bad Königshofen.

Deren beiden Heilquellen, Urbani und Regius, gehören zu den Bitterwässern und sind in städtischer Hand. Bad Königshofen zeigt sich mit seiner historischen Altstadt mit Marktplatz und Fachwerkbauten von seiner schönsten Seite. Die Frankentherme mit Saunadorf und Natur-Heilwasser-See zieht Gäste von Nah und Fern an, im Foyer der Frankentherme sind zudem die Heilwasserquellen gefasst.

Weitere Informationen unter:
www.bad-koenigshofen.de 

Bad Neustadt

Herzerfrischendes Solebäder

Das Kurbad Bad Neustadt kann auf eine über 150 Jahre alte Kur- und Badetradition zurückblicken. Nach wie vor liegt ein Schwerpunkt des Kurhauses auf prickelnden Solebädern die Herz- und Kreislaufdurchblutung fördern und rheumatische Beschwerden lindern. Nicht zuletzt durch den Sitz vieler namhafter Spezialkliniken hat sich Bad Neustadt zu einem hochmodernen Gesundheitsstandort gewandelt.

Die Altstadt ist von einer bis heute vollständig erhaltenen mittelalterlichen Stadtmauer umgeben.

Unzählige kulturelle Veranstaltungen sowie  eine große Vielfalt an Sport-Möglichkeiten machen Ihren Aufenthalt zu einem Erlebnis.

Weitere Informationen unter:
www.tourismus-nes.de